Wuppertal

Ich möchte Wuppertal gerne verlassen, denn hier hält mich nichts, selbst die günstigen Mieten nicht mehr. Neulich las ich einen Artikel in der Wuppertaler Rundschau, der so sinnbildlich für diese Stadt und den Ablauf der Dinge hier stehen könnte. Hier ein kleiner Auszug:

Eigentlich schien die Sache mit den Weihnachtsmärkten auf einem guten Weg. Im Februar hatte der Rat die Gründung einer städtischen Markt GmbH beschlossen, um die Märkte selbst zu organisieren. Jetzt steht sie ohne Geschäftsführer da und ist handlungsunfähig.

Natürlich passieren hier auch positive Dinge, doch am Ende bleibt bei mir immer dieser Eindruck hängen, dass hier jede Energie, jeder Fortschritt, alles gebremst wird.

Nun, bis ich umgezogen bin, könnte man zumindest dokumentieren. Die Stadt und ihre Menschen zeigen und auch wenn es nicht New York ist, gibt es hier genug Motive für ein kleines Buch. Ein Buch, was es der Rechtslage wegen, niemals geben kann. Nicht über Wuppertal, nicht über das Ruhrgebiet, nicht über Düsseldorf, aber auch nicht über jede andere Stadt in Deutschland. Ich möchte hier nicht über das Recht am eigenen Bild diskutieren. Das ist nun mal so und wir müssen es akzeptieren. Es wäre für mich nur etwas, dass ich tatsächlich mit dieser Stadt anfangen könnte. Ein Buch über sie machen.

Essen

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.