Classic K 14 – Lightroom Preset

Classic K14 25er - Old

Kodachrome hat viele Fotografen über Jahrzehnte begleitet und ihnen als dankbares Werkzeug gedient, eben jene Dekaden abzubilden und für die Zukunft zu konservieren. Wie sagt man, der Stoff aus dem die Träume sind? Kodachrome war lange der Stoff der reale Geschichten eingefangen hat, zumindest bis 2009. Dann stellte Kodak die Produktion ein und es ist nicht mehr möglich den Film im K14-Prozess zu entwickeln.

Ich bin zu spät zur Fotografie gekommen und war irgendwie immer ein analoger Kerl in einer digitalen Welt. Mit viel Aufwand, kann man heute immer noch auf fast allem fotografieren, womit man auch vor 50 Jahren fotografieren konnte,  aber dass ich Glasplatten belichten kann, jedoch keine Rolle Kodachrome mehr entwickelt bekommen, nagt an mir. 2014 sah ich eine kleine Dokumentation, über die letzte Rolle Kodachrome, die Steve McCurry fotografieren durfte. Danach war bei mir der Wunsch um so größer, mit Kodachrome zu fotografieren. Wenn ich also keine Filmrolle mehr entwickelt bekommen sollte, wollte ich es eben digital probieren, wenigstens den Look ein wenig nachzubauen. Ich las viel zu Farbprofilen und wie Kameras eigentlich funktionieren und so begann ich ein Lightroom Preset zu entwickeln,  dem ein selbstgeneriertes Farbprofil zugrunde liegt, welches aus jeder Grundlage, ob Sony, Fuji, Canon oder Nikon ein Bild generiert, welches sehr nah am eigentlich Film ist. Hier begann mein Kodachrome inspiriertes „Classic K14 Projekt“.

Kodachrome inspired Classic K14 – Lightroom Preset

9.99€ – Kaufen Lädt

Heute, 2 Jahre später, nahm ich mein Projekt wieder auf, nachdem ich ein wirklich funktionierendes Profil generiert bekommen habe und kann zwei Lightroom Presets anbieten, die dem Kodachrome 25 und Kodachrome 64 nachempfunden sind. Zu jedem Preset, gibt es noch eine Hand voll Variationen, die für verschiedene Lichtstimmungen interessant sein können. Auch eine spezielle Variante, die den Kodachrome der 50er Jahre zum Vorbild hat, ist dabei.

Wie funktioniert das eigentlich?

Vorher / Nachher

Noch ist nicht jeder Kamera am Markt mit einem eigenen Farbprofil abgebildet, aber das wichtigste und aktuellste sollte schon mal dabei sein und weitere werden folgen.

Unterstützte Versionen:

Die Presets arbeiten mit Adobe Lightroom 6  und Camera RAW 9.x. (Lightroom 4 und 5 funktionieren auch, aber mit einer kleinen Einschränkung, da es die Funktion „Dunst entfernen“ dort nicht gibt.)

Unterstützte Kameras:

Canon: 6d, 5D, 5D mk2, 5D mk3, 5Dsr, 7D,  7D mk2, 1000D, 50D, 60D, 80D, 400D, 550D, 600D, 760D, 1100D, M, M3, 70D, 650D, 700D, 750D, 1200D, G1Xmk2, G7x, G9x, G1x, G5x, G16, 100D, 1D X, 1D X mk2, 5Dmk4

Fuji: X-E2, X-E1, X-Pro2, XT-10, X100, X100s, X100T, X100F, X-Pro1, XT-1, XT2, x70, x10, x20, x30

Nikon: Df, D600, D300, D300s, D500, D610, D700, D750, D800, D810, D5000, D5100, D5200, D5300, D7000, D7100, D7200, Coolpix A, D3, D3s, D3X, D4, D4s, D5, P7800

Leica: M9, M240, Q, M8, M10, SL

Ricoh: GR, GR II

Sony: A7, A7 II, A7Rmk2, A6000, A6300, A6500, RX1, RX1mkII, RX100, RX100mkII, RX100mkIII, RX100mk4, RX100mk5, SLT-A57 , SLT-A58, SLT-A68

Pentax: 645z, K1, K5

DJI: Mavic Pro FC220

Olympus: EP1, EP1mk2, EP2, EP3, EPL3, EP5, EPL5, EPL6, EPL7, EPM1, EM1, EM1mk2 EM5, EM5mk2, EM10, EM10mk2, PEN F

Samsung: NX300

Sollte euer System nicht dabei sein, dann schreibt mir eine Mail: hallo@andreduhme.de. Ich versuche dann zügig ein Profil zu erstellen.

News und Updates gibt es auch hier:

Classic K14 Preset Facebook Gruppe

 

9.99€ – Kaufen Lädt
Kategorie