Freelensing Porträt

 

 

 

Freelensing Porträt

 

Neulich, irgendwo, vielleicht auf Instagram, habe ich ein Bild aus Maltes Strecke, mit einem charismatischen Typen namens Tobe, gesehen. Gefiel mir gut, wie viele der Porträts von ihm, was aber auffiel war die Bildunterschrift #freelensed. Kurz Google bemüht und mich an irgendeinen Kwerfeldein Post aus der Zeit erinnert, als ich noch auf Fotoblogs rumhing. Freelensing war doch diese Nummer, wo man das Objektiv nur an die Kamera hält und wo alle Angst vor Staub auf dem Sensor bekommen. Wenn man ein bisschen Zeit hat, kann man damit ganz schöne Porträts fotografieren und noch mehr selektieren, hervorheben und betonen.

 

 

 

Freelensing PorträtFreelensing Porträt

Freelensing Porträt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.